Bärlauch aufs Brot

Was könnte es Feineres zur Jause geben als eine Scheibe frisches Brot mit einem würzigen Bärlauch-Aufstrich?

Zurzeit strömt vielen Waldbesuchern ein kräftiger Knoblauchduft in die Nase. Richtig - die Bärlauchsaison hat begonnen! Wer das köstliche Wildgemüse sammelt, kann so seinen Speiseplan um eine Vielzahl von Gerichten erweitern. Eine beliebte Zubereitungsart ist der Bärlauch-Aufstrich. Wir haben drei köstliche Variationen - verfeinert mit unseren BONA Geschmacks-Drillingen - für euch vorbereitet:

Frischer Bärlauch-Topfen

Mit einem Bärlauch-Topfen kann man eigentlich nichts falsch machen. Frisches Brot oder ofenwarme Erdäpfel dazu - und schon beginnt der köstliche Schmaus. Die Zubereitung ist äußerst einfach: Einen Bund (ca 100g) gewaschenen und klein gehackten Bärlauch mit 250 g Topfen und 5 Esslöffel Sauerrahm verrühren. Zum Schuss noch mit einem Teelöffel BONA Zitronenöl, etwas Senf sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Mahlzeit!

Bärlauch auf griechische Art

Bärlauch lässt sich ganz wunderbar mit Schafkäse kombinieren. Für einen Aufstrich muss man einfach den gewaschenen und gehackten Bärlauch (1 Bund) mit 250 g Schafkäse, einem halben Becher Joghurt, drei Esslöffel BONA Knoblauchöl sowie Salz und Pfeffer mit dem Zauberstab pürieren. Dazu passt frisches Ciabatta oder Vollkornbrot.

Würziger Bärlauch-Eieraufstrich

Wer vom Osterfest noch harte Eier übrig hat, kann daraus einen köstlichen Aufstrich zaubern. Dafür einfach 250g Hüttenkäse mit sechs hart gekochten, klein geschnittenen Eiern und einem Bund gehackten Bärlauch vermischen. Zuletzt noch den Aufstrich mit einem Esslöffel BONA Chiliöl (oder Knoblauchöl), etwas Senf sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

BONAfamilie wünscht guten Appetit!