Blaukraut

Bewertung: 4.5 bei 12 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten
Zutaten
  • 600 g Blaukraut, ohne Außenblätter und Strunk
  • 1 EL Preiselbeeren
  • 150 g Äpfel, geschält, entkernt
  • 200 ml Rotwein
  • 3 EL BONA Pflanzenöl
  • 80 g Zwiebeln, feingeschnitten
  • 20 g Kristallzucker
  • Orangen- und Zitronensaft
  • Salz

 

 

Zubereitung

Blaukraut fein hobeln, mit Zitronen- und Orangensaft sowie Salz kräftig verkneten, einige Stunden rasten lassen. BONA Pflanzenöl erhitzen, Zwiebeln – ohne Farbe zu geben – anschwitzen, Zucker beigeben, kurz rösten, mit Wein ablöschen. Blaukraut untermengen und zugedeckt dünsten. (Falls nötig etwas Wasser oder Suppe zugießen.) Knapp vor vollendeter Garung mit gerissenen Äpfeln und Preiselbeeren vermischen, zugedeckt fertigdünsten.

Tipp: Blaukraut lässt sich mit etwas Phantasie äußerst vielfältig geschmacklich abändern. So ergeben etwa Ananasstücke und –saft, geschälte, mitgedünstete Maroni, Birnenstücke oder geschälte Weintrauben eine jeweils neue Geschmacksnuance. Auch was die Würzung betrifft, ist die Bandbreite groß. Von Zimt angefangen, über Essig, Lorbeerblatt bis zu Gewürznelken ist alles, je nach Geschmack, empfehlenswert. Eine eventuell gewünschte Bindung erzielt man mit Hilfe von Mehl oder Maisstärke. Blaukraut ist bei kühler Lagerung ca. 1 Woche haltbar.