Basteln mit Kids: Kastanientiere

Unser Kastanienzoo: Wo Schaf, Igel, Spinne, Schlange und Löwe gemeinsam Party machen

Pünktlich zum Schlechtwetterbeginn sind sie da: Kastanien liefern das ideale Bastelprogramm für ein verregnetes Wochenende. Darüber hinaus eignen sie sich perfekt als herbstliche Dekoration der Wohnung. Und nicht vergessen: Stecken Sie doch ein paar der schönen Herbstboten ein, denn sie sollen schließlich Glück bringen.

Schritt eins:  Auf zum Kastanien sammeln

Rein in die Gummistiefel und ab zum nächsten Wald, um die braunen Schätze zu sammeln. Vergessen Sie nicht ein kindgerechtes Körbchen mitzunehmen, denn bereits die Allerkleinsten lieben es, die Kastanien selbst einzusammeln. Zuhause präsentieren die Kinder dann stolz ihre Fundstücke.

Schritt zwei: Gemeinsam Bastelmaterialien auswählen

Für das Basteln mit Kastanien benötigt man erstaunlich wenig Bastelmaterial. Sie sollten in jedem Falle Zahnstocher zuhause haben. Im Handel gibt es derzeit spezielle Kastanienbohrer, mit denen die Kinder selbst Löcher bohren können. Wenn kein Kastanienbohrer verfügbar ist, müssen die Eltern die Löcher mit kleinen Schraubenziehern oder einer spitzen Schere vorbohren. Die Augen kann man den Tierchen aufmalen oder man klebt weiße Verstärkungsringe oder Sticker auf die Kastanien. Im Handel wären auch fertige Bastelaugen erhältlich. Da diese auf den unebenen Flächen nicht sehr gut halten, sind sie weniger empfehlenswert. Mithilfe von Watte und Klebstoff verwandeln sich die Kastanientiere in kleine Schafe oder Pudel. Aus Buntpapier lassen sich lustige Zungen, Mähnen oder Schwänze basteln. Bunten Servietten werden zu stylischen Kleidern oder Umhängen für das Kastanienmännchen. Mit Perlen kann man den Figuren einen glamourösen Touch verpassen. Der Fantasie sind wahrlich keine Grenzen gesetzt.

Schritt drei: Kastanienzoo zum Leben erwecken

Das Basteln mit Kastanien macht Kindern und Erwachsenen gleichermaßen Spaß. In unserem BONAfamilie Kastanienzoo feiern zurzeit Schaf, Igel, Spinne, Schlange und Löwe gemeinsam eine Party. Sie werden bestimmt bald noch weitere Gesellschaft bekommen.

Tipp: Meistens sammelt man viel mehr Kastanien als man an einem Tag verarbeiten kann. Damit diese nicht schimmeln, sollten sie trocken und nicht übereinandergeschichtet gelagert werden (Heizräume eignen sich gut dafür).