Familienblogger stellen sich vor: Madame M.

In unserer neuen Serie auf BONAfamilie stellen wir Familienblogger und deren Lieblingsrezepte vor. Den Anfang macht Madame M.

Ich bin Lisa, 26, aus Graz und habe eine einjährige Tochter. Der Papa ist DJ, was das ganze Familienleben noch spannender macht. Mein Ziel ist es mit meinem Blog Geschichten aus dem Mama Alltag näher zu bringen und den ein oder anderen Tipp zu geben.

 

BONAfamilie: Wie bist du auf die Idee gekommen zu bloggen?

Madame M.: Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, insbesondere seit Madame auf der Welt ist. Bis ich mir dann wirklich den Ruck gegeben habe, sind einige Wochen vergangen. Mein Ziel war es einfach meine Erfahrungen, Tipps und Tricks nicht nur für mich zu behalten, sondern diese mit anderen zu teilen. Zudem möchte ich zeigen was trotzdem alles möglich ist. Auch mit Kind.

Was gibt es in deinem Blog zu lesen?

Hauptsächlich geht es um Geschichten aus dem Mama-Alltag. Geschichten aus dem Leben mit Kind. Da ich sehr sportbegeistert bin, habe ich gemeinsam mit meiner kleinen Tochter ein MamaBabyWorkout erstellt. Damit möchte ich zeigen, dass selbst in einem stressigen Mama-Alltag Sport Platz finden kann. Ich blogge auch über das Reisen und seit Neuestem poste ich auch hin und wieder einmal eines unserer Lieblingsrezepte. 

Was gefällt dir an BONAfamilie?

Die Themen der Seite gefallen mir ganz gut, besonders weil sie teilweise mitten aus dem Leben sind. Die Rezepte finde ich toll, und finden kann man diese ebenso gut. 

Verrätst du uns dein Lieblingsrezept?

Mein absolutes Lieblingsrezept ist ein simpler Becherkuchen. Das Rezept hierfür habe ich in der Volksschule mal entdeckt und wird seither zu fast jedem Anlass gebacken. Der Kuchen gelingt nämlich immer ;)

Rezept für Madame M.'s Becherkuchen

Zutaten:

  • 1 Becher Sauerrahm
  • 4 Eier
  • 1 Becher Zucker
  • 1 Becher Kokosflocken
  • 1 Becher Trinkkakao
  • 1 Becher Mehl
  • Backpulver
  • 1/2 Becher Öl

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Eier mit dem Zucker zu einer schaumigen Masse aufschlagen. Nach und nach die anderen Zutaten zugeben, bis eine homogene Masse entsteht. Den Teig in eine eingefettete Form geben und dann für eine gute Stunde ins Rohr damit (Stäbchenprobe!).

Die Kokosflocken können auch durch Nüsse erdetzt werden, wenn man das lieber mag.

Hier geht's zum Blog von Madame M.