Wanderbare Erlebnisse

Am 1. Mai öffnen nicht nur die Schwimmbäder, nach dem langen Winter startet auch wieder die Wandersaison. Wir haben euch familienfreundliche Ausflugsziele in den Bundesländern gesucht. Vielleicht plant ihr ja gerade einen Kurztrip an den kommenden verlängerten Wochenenden.

 

Vorarlberg: Lama-Trekking im Montafon

Ein besonderes Wandererlebnis bieten die Touren mit dem erfolgreichen Lamazüchter Horst Kuster. Sechs verschiedene Touren im Ortsgebiet von Bartholomäberg und Silbertal stehen zur Auswahl, bei denen Lamas die Rucksäcke und Ausrüstungsgegenstände tragen. Ein Hauch von südamerikanischem Anden-Flair im Montafon!

 

Tirol: Von Tannheim zum Vilsalpsee

Familien mit kleinen Kindern oder Kinderwagen wandern gemütlich auf der breiten vier Kilometer langen Straße von Tannheim zum tiefblauen Vilsalpsee im Naturschutzgebiet Tannheimer Tal. Nach einem 90-minütigen Spaziergang um den See bringt euch die Bimmelbahn „Alpenexpress“, eine Pferdekutsche oder ein Bus wieder zurück nach Tannheim.

 

Salzburg: Schmidolins Feuertaufe

Direkt bei der Bergstation Areitbahn I in Schüttdorf bei Zell am See startet der spannende Wander- und Erlebnisweg Schmidolins Feuertaufe. Verschiedene Mutproben warten an den Erlebnisstationen entlang des Weges auf dich. Für besonders Abenteuerlustige gibt’s seit dem Sommer 2012 eine heiße Kindermotorcrossabfahrt mit Schmidolins Feuerstuhl.

 

Kärnten: Märchenwandermeile Trebesing

Besucht die Drachen Schluchti & Meilino und die Hexe Kniesebein am drei Kilometer langen Erlebniswanderweg mitten durch den Wald in Trebesing. Schwindelfreiheit beweisen könnt ihr beim Hexenritt über eine der längsten Hängebrücken der Alpen – die Drachenbrücke spannt sich in 70 Metern Höhe über 175 Meter weit über die Drachenschlucht.

 

Steiermark: Wipfelwanderweg Rachau

Zwischen den Baumkronen wandert ihr am Wipfelwanderweg Rachau. Treppen, Türme, Stege und Plattformen aus Lärchenholz führen durch die Baumspitzen und dem Himmel ein Stückchen näher. Spielerisch entdecken die Kinder den Wald in Wipfis Kinderwelt beim Basteln und Schnitzen oder bei Wurf- und Geschicklichkeitsspielen aus Holz.

 

Oberösterreich: Böhmerwaldarena

Ausgehend vom Waldkompetenzzentrum in der Böhmerwaldarena verbindet eine kurze Wanderung die beiden Aussichtstürme Moldaublick und Alpenblick. Schon seit 1967 genießt man vom Moldaublick einen herrlichen Ausblick auf den Stausee in Tschechien. An der Südseite des Sulzberges steht seit 2009 der Alpenblick-Turm, der einen Rundblick ins Tal der Großen Mühl, in den bayerischen Raum und bei Fernsicht sogar bis zum Dachstein erlaubt.

 

Niederösterreich: Naturpark Blockheide

Die charakteristische Landschaft aus Wiesen, Äckern und Mischwäldern mit den eingestreuten riesigen Granitblöcken und Wackelsteinen genießt man im Naturpark Blockheide. Der Marienkäferweg führt 5,6 Kilometer durch die Biotope. Auch eine spannende und kinderfreundliche Geocaching-Schatzsuche kann man dort unternehmen.

 

Wien: Stadtspaziergang

Auch in Wien kann man wandern! Eine kinderwagentaugliche Route ist zum Beispiel der Naturlehrpfad Obere Lobau mit Ausstellungen und einem schönen Spielplatz beim Nationalparkhaus. Hier gibt es auch Wanderkarten für die Donau-Auen oder Lupen und Bestimmungsbücher, um die Natur ganz genau zu erkunden.

 

Burgenland: Naturpark Geschriebenstein

Spannende Sagen gibt’s bei der Wanderung auf den Spuren der Ritter von Rechnitz zum „Öden Schloss“ im Naturpark Geschriebenstein zu hören. Wie man früher ohne Strom Getreide zu Mehl verarbeitet hat, könnt ihr in der alten Mühle aus dem 17. Jahrhundert in Markt Neuhodis erfahren. Die sportlichen unter euch können sich an der Kletterwand neben der Mühle versuchen.