Warum Kochen mit Kindern so wichtig ist

Warum gemeinsame Küchenabenteuer mit Kindern Spaß machen und sich positiv auf die Entwicklung der Kleinen auswirken erfährst du heute auf BONAfamilie! 

Für Kinder ist die Küche ein Ort voller spannender, unbekannter Schätze und neuer Erfahrungen. Kinder wollen schließlich sein wie die Großen und sind mit vollem Eifer dabei, wenn es darum geht einzukaufen, zu kochen, zu backen oder den Tisch zu decken . Lass dir in der Küche helfen und übertrage deinem Nachwuchs ruhig ein wenig Verantwortung. Die investierte Zeit zahlt sich auf lange Sicht doppelt aus – für die Kinder und für die Eltern.

Das lernen Kinder beim gemeinsamen Kochen

Bei verschiedenen Tätigkeiten in der Köche helfen zu dürfen, macht Kinder stolz, steigert das Selbstbewusstsein und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Familie. Darüber hinaus lernen Kinder so spielend leicht den Umgang mit Lebensmitteln: Wie riechen bestimmte Kräuter, wie schmecken Gewürze, wie fühlt sich eine Karotte an oder wie sieht ein Apfel eigentlich innen aus? Dieser praktische Umgang mit Lebensmitteln lässt Kinder von kleinauf viel bewusster mit dem Thema Ernährung umgehen. Und das gemeinsame Kochen macht Kindern Appetit und Lust auf das anschließende Essen.

Natürlich ist das gemeinsame Kochen etwas zeitintensiver und aufwendiger, aber der Aufwand lohnt sich! Kinder, die früh in den Küchenalltag eingebunden werden, sind auch später fleißige Helfer. Das Wichtigste ist Geduld mit den kleinen Beiköchen zu haben und ihnen in der Küche eine Chance zu geben.

Spaß in der Küche für jedes Alter

Eigentlich ist gemeinsames Kochen ja kinderleicht. Vor allem, weil das Interesse und die Neugier der Kinder enorm groß sind. Schon Kleinkinder können kleine Aufgaben in der Küche übernehmen. Beim Einkaufen, Zubereiten und Aufräumen gibt es viele Möglichkeiten, sie zu beteiligen. Natürlich können Einjährige noch keine Kartoffeln schälen und Dreijährige nicht die heißen Nudeln abschütten. Aber beim Kochen mit Kindern gilt: Jeder leistet einen kleinen Beitrag, damit es am Ende allen schmeckt.

Mögliche Aufgaben für Kinder in der Küche

  • Zutaten für die geplante Mahlzeit gemäß Rezept auf einen Zettel schreiben – das ist eine tolle Lese- und Schreibübung für Grundschulkinder 
  • Zutaten zusammensuchen und Fehlendes auf die Einkaufsliste setzen 
  • die Einkaufstasche ausräumen
  • Gemüse und Obst waschen 
  • Obst auf Teller verteilen oder Gemüse in den Topf legen 
  • Obstsalat mit stumpfem Messer schneiden (Tipp: am besten mit Bananen anfangen) 
  • Brote schmieren 
  • Müsli mischen 
  • Salatdressings, Aufstriche oder Saucen rühren 
  • Teig kneten und Kekse ausstechen 
  • Pizza oder Kuchen belegen 
  • Tisch decken und schmücken
  • Tisch abräumen

Die Wissenschaft geht davon aus, dass Kinder ab acht Jahren Kochutensilien sicher handhaben und auch schon leichtere Gerichte allein kochen können.

Gemeinsames Aufdecken mit den Kleinen

Auch beim Tischdecken können sich Kinder austoben und ihre Fantasie einbringen. Am besten erklärt man vorher, dass alles viel besser schmeckt und schöner aussieht, wenn der Tisch dekoriert ist. Du wirst dich wundern, welche kreative Ideen die Kleinen entwickeln.

Ein paar Tipps zum Schluss

  • Vor dem Kochen und Essen die Hände waschen 
  • Lange Haare zu einem Zopf zusammenbinden
  • Eine Schürze oder ein altes T-Shirt als Schutz vor Flecken überziehen
  • Heißes Wasser, schwere Töpfe, Pfannen sowie scharfe Messer sind für Kinder nicht geeignet!