Das perfekte Schnitzel - so klappts!

Vom richtigen Fleisch bis hin zum Panieren: Alles, was du über die beliebteste Hauptspeise der Österreicher wissen musst! 

Was macht das Schnitzel eigentlich zum Schnitzel? Kalb, Schwein, Pute oder doch Huhn - was nimmt man den am besten? Und wie brate ich es eigentlich perfekt? BONAfamilie klärt auf!

Das 1x1 des Schnitzels

Schnitzel bestehen aus reinem Muskelfleisch, haben also weder Haut noch Sehnen. Das Hühner- und Putenschnitzel kommt aus dem Brustfleisch und ist - genauso wie Schwein- eher günstig. Hier muss man das Fleisch immer ganz durchbraten. Teuer kann das klassische Wiener Schnitzel vom Kalb werden. Die besten Schweineschnitzel sind die, die aus der Hüfte geschnitten werden. 

Tipp: Gute Qualität erkennt ihr an der hellrosa Farbe und den matt glänzenden Schnittflächen! 

Ein echtes Wiener Schnitzel?

Das Schnitzel landet nicht nur in heimischen Esszimmern gerne auf den Tellern, sondern ist auch rund um den Globus eine beliebte Mahlzeit. Aber Achtung: Ein Wiener Schnitzel ist immer vom Kalb! 
Das "Schnitzel Wiener Art" hingegen darf auch mit Schwein, Huhn oder Pute zubereitet werden.

So panierst du das perfekte Wiener Schnitzel

  1. Du brauchst 3 Teller: einen mit Mehl, einen mit verquirlten Eiern, einen für die Semmelbrösel
  2. Als Erstes wird das Schnitzel durch das Mehl gezogen
  3. Danach folgt der Teller mit den Eiern
  4. Zum Abschluss ziehst du das Schnitzel durch die Semmelbrösel
  5. Nun kannst du dein Wiener Schnitzel in der Pfanne in BONA Pflanzenöl ausbacken
  6. Guten Appetit!

 

Die besten Vorspeisen zum Wiener Schnitzel findet ihr übrigens hier. Unsere Favoriten sind der Vogerlsalat sowie der klassische und immer beliebte Erdäpfelsalat!