Die 5 besten Beilagen zu Wild

Die meisten von uns konnten es ja kaum erwarten: Endlich ist wieder die Zeit des Wildessens angebrochen. Das aromatische und zarte Fleisch von Wildgerichten kann vielseitig zubereitet werden. Doch nicht alles passt gut zu Wild. Deftig-herzhaft und fruchtig-fein harmonieren besonders gut.

 Die fünf beliebtesten Beilagen zu Wildfleisch findet ihr hier:

Kroketten - auch bei den Kids ein Hit!

Die Wildsaison darf nicht vorüber gehen, ohne dass es zumindest ein Mal herrliche Kroketten gegeben hat. Die kauft man entweder fix-fertig oder bereitet sie schnell und einfach selbst zu. Wieso sollte man Kroketten selber machen? Pinterest-Userin "Springlane" ist überzeugt: "Sobald du das erste Mal den vollen Geschmack frischer Kartoffeln erlebt hast, fragst du das nicht mehr."

Der Klassiker: Semmelknödel

"Knödel sind für mich der Inbegriff bayrischer Küche", schreibt Starkoch Alfons Schuhbeck in "Schuhbecks kleine Kochschule". Hier verrät er sein bestes Semmelknödel-Rezept.

Rotkraut in allen Variationen

Hmmm, wie das schon köstlich nach Zimt und Apfel duftet - fast so wie damals immer bei Oma am Mittagstisch: Rotkraut ist gesund und eine beliebte Beilage zu diversen Wildgerichten. Wie wäre es zum Beispiel mit karamellisiertem Rotkraut?

Deftig und fruchtig: Preiselbeeren

Die Kombination aus herzhaftem Wild und fruchtigen Preiselbeeren funktioniert praktisch immer. Warum also nicht gleich eine eigene Preiselbeer-Soße zaubern?

Bandnudeln, Ravioli, Polenta oder Gnocchi

Auch die italienischen Klassiker eignen sich hervorragend als feine Beilage zu Wildgerichten. Unser Favorit: Gebratene Wildschweinmedaillons an Buttergnocchi in Pfeffersoße. Einfach himmlisch - also gleich ran an den Herd!