Die perfekte Palatschinken

Denn Gutes kann so einfach sein!

Über Geschmack scheiden sich ja bekanntlich die Geister – doch ein Klassiker der heimischen Küche schmeckt eigentlich jedem: Die Palatschinke. Fans von herzhaften Gerichten schätzen sie als Frittaten oder pikant gefüllt, junge und ältere Naschkatzen dagegen mit Marmelade, Früchten, Eis oder Topfenfüllung. Da Butter rasch braun wird, eignet sich BONA Pflanzenöl – für Anfänger und Fortgeschrittene – ideal zum Herausbacken dieses österreichischen Dessertklassikers.

Was du brauchst:

250 g glattes Mehl
2 Eier (Größe M)
250 ml Milch (Alternativ: 200 ml Milch plus 50 ml Mineralwasser)
1 Prise Salz
BONA Öl
Marmelade (z.B. Marille) & Staubzucker

 

Wie es geht:
Die Milch (bzw. Milch und Mineralwasser) mit dem Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Nun die Eier aufschlagen, verquirlen und in den Teig einrühren. Es dürfen keine Klumpen mehr im Teig zu sehen sein! Zuletzt eine Prise Salz dazugeben und fertig ist dein Palatschinkenteig. Zum Herausbacken eignet sich eine flache (Palatschinken-)Pfanne, die mit BONA-Öl benetzt wird. Sobald die Pfanne mit dem Öl schön heiß ist, einen Teig des Teiges hineingießen. Damit der ganze Pfannenboden mit Teig bedeckt wird, musst du die Pfanne in mehrere Richtungen hin kippen. Sobald der Teig goldbraun wird, musst du deine Palatschinke wenden – wenn beide Seiten schön braun sind, mit Marmelade füllen und mit Staubzucker bestreuen. Tipp: Nach jeder Palatschinke wieder einen Schuss Öl in die Pfanne gießen und gut verteilen, damit nichts anklebt. BONAfamilie wünscht guten Appetit! Übrigens: Der Teig kann problemlos eine Zeitlang rasten – also ruhig vorbereiten solange die Kinder noch in Kindergarten oder Schule sind!

Palatschinken-Variationen:

Mit Faschiertem & Gemüse
Pfaffenbäuchlein
Mit Rhabarber
Krautrollen
Palatschinken-Schnecken
Spinatpalatschinken
Holler-Krapfen
Karfiol-Palatschinken