• Home
  • Genuss
  • Energie und Freude mit der richtigen Schuljause

Energie und Freude mit der richtigen Schuljause


Ein guter Tag beginnt mit dem richtigen Frühstück, ein erfolgreicher Schultag mit einer gesunden Jause. Neben vielen Informationen, die den Start in den Schulalltag erleichtern, haben wir auch ein paar Ernährungstipps für dich zusammengestellt.

Guter Start in den Tag

Das Aufstehen ist so kurz nach den Ferien meist besonders hart. Ein kräftigendes Frühstück darf daher nicht fehlen. So holt sich dein Kind Power für einen anstrengenden Schultag. Bereits am Morgen sollte das Kind viel Trinken: Am besten ungesüßten Tee, Wasser oder verdünnten Fruchtsaft. Eine Topfengolatsche oder ein Butterkipferl sind nicht empfehlenswert. Besser: Ein leckeres Müsli mit frischen Früchten herrichten.

Vollkorn, Gemüse, Nüsse

Zutaten für eine ausgewogene Schuljause: Vollkornbrot, Topfenaufstrich, Schinken oder Käse, Nüsse, Trockenfrüchte, Obst und Gemüse, Joghurt, Wasser u.v.m. Schneide alles in appetitliche Sticks oder kleine Portionen. Mini-Spieße kommen bei den Kleinen ebenfalls gut an. Pizzaschnitten können bereits am Vortag gemeinsam zubereitet werden (das Kind belegen lassen) und am nächsten Tag kalt zu Jause gegessen werden. Für bessere Konzentration eignen sich Nüsse, Müsli, Kerne oder Trockenobst hervorragend. Immer wichtig: Genügend zu Trinken mitgeben!

Power-Weckerl

Mit diesen selbstgemachten Weckerln schmeckt die Jause gleich doppelt so gut. Das Rezept ist von BONAfamilie-Redakteurin Iris vor ein paar Jahren getestet worden und seitdem erfolgreich immer wieder im Einsatz: Die Power-Weckerl gelingen immer, können gut auf Vorrat gebacken und dann eingefroren werden und sind auch am nächsten Tag noch weich und saftig. Noch dazu sind sie voller wertvoller Zutaten und Inhaltsstoffe und schmecken Kindern einfach super!

BONAfamilie-Jausen-Hits:

  • Käsespießchen: Würfel aus fettarmen Käse auf einem Holzspießchen (abgerundete Spitze!) anordnen, dazwischen Obst & Gemüse, das das Kind mag (Cocktailtomaten, Paprikastückchen, Weintrauben, …). Dazu eine Scheibe Vollkorn-Brot.
  • Studentenfutter ist ein toller Snack für Zwischendurch und dank der verschiedenen enthaltenen Nüsse ein wahres "Brainfood".
  • Wer nach Alternativen zu Brot sucht, bringt mit Reis- und Maiswaffeln oder Hirsebällchen Abwechslung ins Jausenprogramm.
  • Frischkäse-Weckerl in allen Variationen: Vollkorn-Weckerl mit fettarmen Frischkäse, vermischt mit geriebenen Karotten, feingehakten Radieschen, frischen Kräutern etc.
  • Nudelbox: Gekochte Vollkorn-Nudeln mit Gemüsestückchen und fettarmen Schinken, angerichtet mit einem Dressing aus Joghurt, Sauerrahm und etwas Pflanzenöl bzw. Essig & Öl.
  • Miniburger: Ist am Vortag ein faschiertes Laibchen übrig geblieben? Einfach in einem Vollkorn-Weckerl mit einem Salatblatt und Tomatenscheiben zur Jause mitgeben – eine Festtags-Jause für Ihr Kind!
  • Süßer Obstbecher: Mundgerechte Obststücke (je nach Jahreszeit – Äpfel, Pfirsiche, Ananas, Weintrauben) mit kleingehackten Nüssen und Rosinen vermischen. Gerne auch fettarmes Joghurt, eventuell mit etwas Honig gesüßt, unterheben.
  • Bunte Gemüsesticks: Karotten, Kohlrabi und Gurken in mundgerechte Sticks geschnitten, dazu ein Dip (in auslaufsicherem Gefäß) aus Joghurt, Rahm und etwas Pflanzenöl.
Wertvolle Tipps findest du in der Broschüre „Richtige Ernährung für mein Kind leicht gemacht“.
Genuss

Zurück