Frühkartoffeln – die frische Knolle

Wann haben Frühkartoffeln Saison? Wie kann ich Frühkartoffeln richtig lagern? Welche Frühkartoffel Rezepte kann ich kochen? Wir beantworten die Fragen rund um die frische Frühlingsknolle.

Erdäpfel, Kartoffel, Heurige – für die runde Knolle aus der Erde gibt es viele Namen. Doch Kartoffel ist nicht gleich Kartoffel. Je nach Saison und Sorte fallen Größe, Geschmack, Festigkeit und Farbe anders aus.

Was ist der Unterschied zwischen Kartoffeln und Frühkartoffeln?

Kartoffeln, die geerntet werden, wenn sie noch sehr jung sind, werden Frühkartoffeln genannt. Frühkartoffeln werden auch neue Kartoffeln genannt und sind im Vergleich zu später geerntete Kartoffeln kleiner und haben eine dünnere Schale. Zudem sind frisch geerntete Frühkartoffeln noch so frisch, so dass ihr Zuckergehalt zu Stärke umgewandelt wird. Die Konsistenz von Frühkartoffeln ist nach dem Kochen im Gegensatz zu gewöhnlichen Kartoffeln zarter und cremiger.

Wann haben Frühkartoffeln Saison?

Heurige reifen zur Spargelzeit und brauchen bis zu drei Monaten, bis sie geerntet werden können. Gepflanzt werden soll die Knolle frühestens bei rund 7 Grad Celsius Bodentemperatur – also Ende März/Anfang April. Frühkartoffeln sind die ersten Erdäpfel des Jahres und haben eine kurze Saison. So sind die Heurigenkartoffeln nur wenige Wochen im Jahr erhältlich. Für gewöhnlich reifen Frühkartoffeln 80 bis 100 Tage und werden dann von Anfang Juni bis Mitte angeboten.

Richtige Lagerung von Frühkartoffeln

Heurigenerdäpfel schmecken frisch am besten und lassen sich nicht sehr lange lagern. Am besten an einem dunklen und kühlen Ort, z.B. in einem trockenen Keller aufbewahren. Dort halten sie sich für maximal zwei Wochen frisch. Auch im Kühlschrank können Frühkartoffeln gelagert werden. Unser Tipp: Nicht – wie man vermuten würde –  ins kalte Gemüsefach legen, sondern in einem der oberen Kühlschrankfächer aufbewahren. Bei Raumtemperatur werden Frühkartoffeln leider schnell runzelig und treiben vorzeitig aus.

Frühkartoffeln richtig zubereiten

Frisch geerntete Sorten haben zarte, dünne Schalen. Die Frühkartoffel ist deshalb mit Schale genießbar. Vor dem Kochen ist einfaches Abwaschen oder Abbürsten mit einer Gemüsebürste völlig ausreichend. Durch ihren feinen, leicht nussigen Geschmack ist die Heurigen Kartoffel ein richtiger Allrounder in der Küche. Ob in der Pfanne gebraten, in der Folie gegrillt oder im Rohr gegart – Frühkartoffeln sind eine ideale Beilage für jeden Anlass! Kräuter wie Rosmarin, Bärlauch, Dill oder Petersilie passen wunderbar zu Heurigenerdäpfeln.

Im Folgenden findest du unsere Rezepte mit Frühkartoffeln!