Gutes aus der Resteküche

In der heimischen Küche passiert es oft, dass ein paar gekochte Erdäpfel übrig bleiben oder die Familie den Braten wieder einmal nicht ganz aufgegessen hat. Bevor diese wertvollen Essensreste im Müll verschwinden, sollte man einen Blick in das neue Buch von Ingrid Pernkopf werfen.

Sie hat unter dem Titel „Resteküche - Köstlich, günstig, nachhaltig“ auf 300 Seiten unzählige Rezepte und Variationen zu schmackhaften Gerichten gesammelt, denen man es überhaupt nicht ansieht, dass sie aus Resten gemacht sind.

Kochen mit Überbleibsel

Hascheeknödel, geröstete Knödel mit Ei und Ähnliches ist als typisches „Restlessen“ bekannt. Doch, was ist mit kleinen Mengen an Joghurt, Käse, trockenem Brot oder Nudeln, die in der Küche übrig bleiben? Auch daraus kann man im Handumdrehen noch ein tolles Essen für die Familie zaubern.

Ingrid Pernkopf hat von ihrer Oma, einer einfachen Bäuerin und wunderbaren Köchin, gelernt, sorgsam mit Lebensmitteln umzugehen und selbst die kleinsten Reste noch zu verarbeiten. So macht sie auch heute noch aus übrig gebliebenen Gemüse- und Obstresten schmackhafte Suppen, Salate, Terrinen und Chutneys.

Aus bereits gebratenem Fleisch und gekochten Erdäpfeln oder Resten von Reis- und Maisgerichten entstehen köstliche Ofengerichte, Knödel oder Aufläufe und Gröstl. Auch angebrochene Milchprodukte wandern in Ingrid Pernkopfs Küche nicht in den Müll, sondern verfeinern Dips und Saucen oder werden zu Desserts verarbeitet.

Tipps vom Grünberg

Gemeinsam mit ihrem Mann führt Ingrid Pernkopf seit 1989 das elterliche Landhotel Grünberg am See in Gmunden und veranstaltet dort auch regelmäßig Koch- und Backworkshops. Sie hat bereits viele Bücher zur österreichischen Mehlspeiskultur und traditionellen Küche veröffentlicht. Darin zeigt sie nicht nur wertvolle Grundrezepte, sondern vor allem auch viele Variationen und einfache Abwandlungen.

Die Rezepte aus „Resteküche“ hat sie mit ihrem Küchenteam des Gasthofs Grünberg abgestimmt und ausprobiert. In Gesprächen mit ihren Gästen erfährt Ingrid Pernkopf auch immer wieder wertvolle Tipps und Tricks, die sie ihre jahrelange Kocherfahrung bereichern. Im letzten Abschnitt des Buches „Resteküche“ teilt sie zum Beispiel Anregungen zum sparsamen Umgang mit Lebensmitteln und Energie.

Das Buch „Resteküche - Köstlich, günstig, nachhaltig“ von Ingrid Pernkopf ist erschienen im Verlag styriabooks. Bilder: Peter Barci