Superfoods in aller Munde!

Was sind die beliebtesten Superfoods? Kaum ein Ernährungstrend hält sich so lange wie die Gerichte aus sogenannten Superfoods. BONA führt euch durch den Dschungel der beliebtesten Superfoods! 

Eine ganz eindeutige Definition der sogenannten „Superfoods“ gibt es nicht. Im Wesentlichen sind damit Lebensmittel gemeint, die einen gewissen Zusatznutzen – sei es im Bereich Gesundheit, Anti-Aging oder Wohlfühlen – bieten: Das Angebot reicht von teuren, exotischen Zutaten bis hin zu Klassikern, mit denen wir seit Jahrzehnten kochen. Nicht nur Pinterest und Instagram haben wir es zu verdanken, dass bei den neuen Ernährungstrends nun auch das Auge mitisst:  Als optische Highlights werden die trendigen Snacks gerne in Schüsseln (Bowls), Gläsern oder als kreativ angerichteter Riegel oder Snack dargereicht. Das gelingt auch zuhause.

BONAfamilie hat eine Auswahl der beliebtesten Superfoods für dich:

Acai: Wird in fruchtigen Desserts oder Snacks angewendet; ist reich an Antioxidantien (Anti Aging), Vitamin A, C, E, ungesättigte Fettsäuren.

Aronia-Beeren: Durch den herb-säuerlichen Geschmack werden sie oft süßen Gerichten beigemischt. Enthalten viele Vitamine, Mineralien und Antioxidantien (Anti Aging).

Brennnessel: Findet in Säften oder Suppen Verwendung. Soll entgiftend und entschlackend wirken. Darüber hinaus reich an Vitamin K, Mangan und Mineralstoffe.

Chia-Samen: Können in Brot, Gebäck, Säften, Smoothies, Suppen, Müsli, Desserts oder Salaten beigefügt werden. Sie sind sehr nährstoff- und ballaststoffreich und beinhalten essentielle Omega 3 & 6 Fettsäuren.

Gojibeeren: Werden in ähnlicher Form wie Chia-Samen eingesetzt. Sie sollen das Immunsystem stärken (Anti-Aging) und belebend wirken. Überzeugen durch viel Vitamin C, Antioxidantien, Mineralien und Aminosäuren.

Granatapfel: Beliebtes Topping auf Smoothie Bowls, im Salat oder Müsli. Folsäure, Kalium, Vitamin C und K in großen Mengen machen ihn zum Superfood.

Heidelbeeren: Antioxidantien, Vitamine, Magnesium und Eisen machen sie zu „Beauty-Food“ und „Super-Food“ gleichermaßen.

Ingwer: Nicht umsonst schwörten schon unsere Großmütter auf die Kraft des Ingwers. Er soll entzündungshemmend, magenschonend und schmerzstillend wirken.

Matcha: Wird ähnlich eingesetzt wie Chia-Samen. Sollen sich positiv auf den Hormonhaushalt, die Leistungsfähigkeit und das allgemeine Wohlbefinden auswirken.

Physalis: Schauen nicht nur toll aus, schmecken auch lecker – in Salat, Müsli oder Obstsalat. Provitamin A, Eisen und Phosphor stärken das Immunsystem und helfen bei Stress.

Spirulina-Algen: US-Superstars schwören auf die grünen Smoothies auf Spirulina-Basis. Vitalstoffe, Eisen, Kalium, Vitamine stärken das Immunsystem und die körperliche Ausdauer.

Superfoods eigenen sich ideal zur Zugabe von frischen Salaten für Unterwegs! Da dürfen unsere BONA Salatdressings natürlich nicht fehlen! :)