Rinderfilet mit Balsamicosauce

Bewertung: 4.5 bei 24 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten
Zubereitung

Diese Methode funktioniert generell immer recht gut. Zuerst den Ofen auf 80°C vorheizen und unter dem Rost eine kleine Auflaufform stellen da ein wenig Saft aus dem Fleisch ausstritt. Jungzwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Das Rinderfilet mit Salz und Pfeffer würzen und sofort in heißen Olivenöl ca. 5 Min. rundherum scharf anbraten. Das Fleisch kommt anschließend für rund 1 Stunde in den Ofen - durch das Anbraten haben sich die Poren geschlossen und jetzt kann es im eigenen Saft ziehen.

Jetzt den Knoblauch und die Schalotten in den Bratensatz geben und anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und stark reduzieren lassen. Dann den Kalbsfond zugeben und erneut reduzieren. Es sollte jedoch noch etwas Flüssigkeit übrig bleiben, die Menge dann durch ein Sieb drücken und in einen kleinen Topf geben. Nun die abgespülten roten Pfefferkörner und den Balsamico dazugeben.

Einen Topf mit Wasser zustellen, salzen und aufkochen lassen. Danach die grünen Bohnen hinzugeben und ca. 10 Min. kochen lassen. Kalt abschrecken.

Kurz bevor das Fleisch auf die Teller darf, noch einmal die Sauce aufkochen. Die kalte Butter stückweise einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Währenddessen kurz den Speck anbraten und die grünen Bohnen damit umwickeln.

 

Das Rezept (mit Foto) stammt von BONAfamilie-Fan Tanja Amon.

Im 3-Gänge-Menü passt diese Hauptspeise zu:

- Champignons gefüllt mit Avocado-Schafkäse-Balsamico

- Creme brûlée