Spargel-Quinotto

Bewertung: 5.0 bei 1 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten
Zutaten
  • Tofu
  • Öl
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • Tomaten
  • Quinoa
  • Spargel
  • Pinienkerne
Zubereitung

Zutaten (für zwei Personen):

  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 5 getrocknete Tomaten, abgetropft und fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
  • ½ Tasse Quinoa, gewaschen
  • 1 Stück fester Tofu (geräuchert, ca. 120-150 g)
  • ½ Bund grüner Spargel
  • 2 EL Pinienkerne
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • Saft von ½ Zitrone

Zubereitung:

  1. Den Tofu in Würfel schneiden und in einem Topf mit ein wenig Öl anbraten, dann die Zwiebel und den Knoblauch dazugeben und glasig dünsten. Die getrockneten Tomaten dazugeben und 1 Minute weiterdünsten.
  2. Den gewaschenen Quinoa dazugeben, kurz umrühren und mit der Brühe aufgießen. Mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Quinoa gar ist.
  3. Den Spargel waschen und in ca. 5 cm große Stücke schneiden und die letzten 5 Minuten auf den Quinoa legen (mit einem Deckel zudecken).
  4. In einer Pfanne mit ganz wenig Öl die Pinienkerne kurz anrösten. 5 Den Quinoa mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, mit Pinienkernen bestreuen und servieren

Tipp: Als Alternative zum Tofu kann man z.B. auch Putenfilet verwenden.

Serviervorschlag: Das sommerlich-leichte Gericht schmeckt köstlich mit hausgemachtem Holundersaft.

Das Rezept (mit Foto) stammt von BONAfamilie-Fan Anna Mayerl.