Gebackene Hollerblüten (Hollerkrapfen)

Bewertung: 4.7 bei 116 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten

Für die gebackene Hollerblüten (Hollerkrapfen) werden ganze Hollerdolden in Palatschinkenteig getaucht und in Öl gebacken.

Zutaten

  • 10 Holunderblüten am Stiel (bei Sonnenschein ernten, damit die Blüten geöffnet sind)
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ¼ Liter Milch
  • 2 Eier
  • 1 EL Zucker
  • Bona Pflanzenöl

Zubereitung

Mehl, Salz, Milch und Dotter zu einem dickflüssigen Teig. Der geschlagene Schnee aus dem Eiklar und dem Zucker wird locker unter den Teig gehoben. Die Dolden der Holunderblüten werden nacheinander in den Teig getaucht und in heißem Bona Pflanzenöl knusprig ausgebacken, bis sie goldbraun sind. Am Stiel kann man die Blüten leicht fassen und auf Küchenkrepp zum Abtropfen ablegen. Die Hollerkrapfen schmecken mit Zucker bestreut am besten.