Endiviensuppe

Bewertung: 3.8 bei 4 Bewertung(en). Noch keine Bewertung erfolgt.
Klicke in die Bewertungsleiste Melde Dich bitte an, um zu bewerten
Zutaten

Für 4 Portionen

  • 250 g Endiviensalat
  • 2 Zwiebeln
  • 400 g Erdäpfeln, vorwiegend festkochend
  • 2 EL BONA Pflanzenöl
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 2 Scheiben dunkles Bauernbrot
  • 1 TL Honig
  • 1 Prise Currypulver
  • 50 ml Orangensaft
  • Salz
  • Pfeffer bei Bedarf
Zubereitung

Zubereitung:

Die Erdäpfel schälen, waschen und klein würfeln. Die Zwiebel schälen und würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Die Erdäpfel dazugeben, kurz mitdünsten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Gemüsebrühe zugießen, aufkochen lassen und zugedeckt in ca. 20 Minuten weich kochen. In der Zwischenzeit das Bauernbrot in grobe Stücke teilen. 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Brotstücke darin hellbraun rösten. Mit Honig und Currypulver würzen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Endiviensalat putzen, waschen und trocken schleudern. Die Blätter in grobe Streifen schneiden. Endiviensalat zu den weich gekochten Erdäpfeln geben und 3 Minuten mitgaren. Mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Orangensaft und Salz abschmecken. Die Suppe auf Teller verteilen und mit den vorbereiteten Brot-Croutons servieren.